Südostasien

Das letzte Inselabenteuer


31.07.2017

Hallo ihr Lieben und Grüße aus der Hauptstadt,

nachdem ja nun mittlerweile wieder über 2 Monate ins Land vergangen sind, seit der Urlaub vorbei ist, kommt hier nun endlich der neue Bericht, mit der Zusammenfassung aus Thailand!

Bei meinem letzten Eintrag erholten wir uns noch von einer „leichten“ Magenverstimmung, die wir uns wohl noch in Siem Reap einfingen. Dank Reiseapotheke ging es uns dann aber irgendwann wieder besser, sodass wir das Hotel endlich verlassen konnten und uns Richtung Hauptbahnhof aufmachten.

Mit klimatisiertem Taxi kamen wir schnell und günstig dort an und reihten uns in die Schlange für die Zugtickets ein. Es dauerte eine ganze Weile, doch endlich kamen wir dran, doch leider gab es, wie bereits befürchtet, keine Tickets mehr für den Nachtzug, die einzige Option wären Sitzplätze gewesen, doch darauf hatten wir keine Lust.

Also mussten wir in den sauren Apfel beißen und gingen ein Stockwerk höher, wo man Tickets für den Nachtbus ergattern kann. Dort buchten wir dann ein Paket bestehend aus Busfahrt, Transfer zum Pier und Fährticket für den nächsten Tag.  Unsere Mägen verlangten dann nach etwas Nahrung und wir deckten uns im Supermarkt mit Obst ein.

Zurück ging es wieder mit dem Taxi ins Hotel, wo wir uns noch eine Weile ausruhten und ein leckeres Sandwich bestellten. Abends liefen wir dann zur berühmt berüchtigten Khaosan Road, der Backpacker-Straße überhaupt. Dort hatten wir uns mit Doris verabredet, mit der wir bereits ein paar tolle Tage in Kambodscha verbracht hatten. Es wurde ein sehr lustiger letzter Abend, wir liefen von Bar zu Bar, tranken viele Biere, tanzten zu toller Musik auf der Straße und genossen nochmal die gemeinsame Zeit.

Weiterlesen „Das letzte Inselabenteuer“

Südostasien

Magandang hapon von den Philippinen!


04. April 2017

06:30 Uhr

Moin moin ihr Lieben und regnerische Grüße aus Bohol, Philippinen, wo wir seit gestern Abend sind. Wir sind schon seit ner gefühlten Ewigkeit wach und liegen auf dem Bett, draußen schüttet es wie aus Kübeln! Hoffentlich legt sich das. Nun aber erst mal der Bericht zu den vergangenen Tagen, bevor ich wieder alles vergesse.

Seit wir Freitag los sind, haben wir es bisher in fünf andere Länder geschafft, mehr oder weniger gewollt.

Als wir Freitag in Tegel angekommen sind, hat es erstmal ewig gedauert, bis wir einchecken konnten, dank Megaschlange. Als das Gepäck abgegeben war, ging es noch durch die Security und schließlich fanden wir uns am Gate wieder. Dort sorgte eine Anzeige erstmal für ziemliche Verwirrung, da bei unserem Flug nach Abu Dhabi auf einmal via Bukarest stand (!?!). Wir fragten das Ehepaar neben uns, ob die was wüssten und die sagten uns, dass ihnen beim Check-In mitgeteilt worden ist, dass unser Flieger wohl eine Zwischenlandung in Rumänien machen würden, häh??

Weiterlesen „Magandang hapon von den Philippinen!“

Südostasien

Visakosten + Wetter + nützliche Links


Huhu,

hier mal noch eine kleine Übersicht über die Länder die wir 2017 besuchen werden und ein paar Links die ich sehr oft benutze um nach Preisen etc. zu schauen. Mehr Updates kommen sicher bald 🙂

Philippinen

Visum kostenlos – 30 Tage

Grundsätzlich liegt die optimale Reisezeit für die Philippinen in jedem Fall in der Trockenzeit ab Mitte Januar bis Mai.  Von März bis Mai wird es dann richtig heiß mit Temperaturen, die um die 35°C im Spitzenwert liegen können. Meiden sollte man in jedem Fall die Regenzeit, vor allem von Juni bis Oktober muss man zuverlässig mit Unwettern rechnen.

Weiterlesen „Visakosten + Wetter + nützliche Links“

Südostasien

Kuala Lumpur – Klappe die Zweite!


10.05.2014, 21:37 Uhr

So ihr lieben Mitleser, wir haben es tatsächlich endlich geschafft,  Asien hat uns wieder 🙂

Wir liegen völlig fertig im Nachtzug Richtung Hatyai, Thailand,  aber ein paar Zeilen,  möchte ich noch schreiben.

Am Donnerstag, als ich dann endlich Feierabend hatte,  hab ich endlich angefangen zu packen unf gestern,  Freitag,  noch letzte Besorgungen gemacht .
Marco brachte mich dann noch zum Flughafen und kurz darauf saß ich schon im Flieger nach Amsterdam,  wo ich etwa eine Stunde später ankam.
Dort tauschte ich noch Euro in Malaysische Ringit, Thai Bhat und US Dollar und schleppte mich schließlich zum Gate. Der Flieger hatte ne halbe Stunde Verspätung,  aber bald saß ich dann endlich drin.

Weiterlesen „Kuala Lumpur – Klappe die Zweite!“

Südostasien

Koh Tao – Chumpon – Bangkok – Nong Khai – Viantiane (Laos)


01.02.2011, 23.00 Uhr

Hallo und sábaai dii aus Laos meine Lieben! Heute Morgen sind wir endlich wohlbehalten in Laos angekommen und haben seit dem letzten Eintrag auch mal wieder viel erlebt.

Am letzten Abend in Koh Tao sind wir schliesslich noch runter an die Bar gegangen und haben natuerlich gleich nach nem Jaegermeister-Shot verlangt 😉 Manager und Tauchlehrer Will aus Frankreich, hat diesen dann auch gleich mit uns getrunken und danach orderten wir noch Chang Bier und ich bestellte Rage against the Machine und sorgte somit fuer bessere Musik 😉 Dort lief naemlich nur irgendwelche schreckliche Musik von vor 10 Jahren, die man selbst betrunken nicht ertragen kann. Unterhielten uns noch ne Weile mit Ally aus Kanada und Joe aus England, bis wir dann schliesslich totmuede wieder ins Zimmer gingen.

Am naechsten Morgen mussten wir bis 10 Uhr auschecken und schliffen unser Gepaeck zur Aufbewahrung an die Rezeption. Gingen noch fruehstuecken und chillten danach noch bis halb Zwei in der prallen Sonne. Schliesslich war das Taxi da, welches uns zum Hafen fahren sollte. Stellte sich mal wieder als ein Toyota Pickup raus, auf dessen Ladeflaeche wir samt Rucksaecken verfrachtet wurden. Joe kam auch noch hinzu, da er das Boot nach Koh Pi Pi oder so nehmen wollte. Relaxten dann noch ein wenig am Hafen und konnten dann auch bald darauf an Board gehen. Dort entschieden wir uns diesmal dafuer, auf der Bank auf dem hinteren Teil der Faehre zu sitzen, da es auf dem Hinweg, im unteren Teil super kalt durch die Klimaanlage war. Mit auf die Bank gesellte sich noch ein Paar aus Deutschland und dann ging die Fahrt los. Jenny und ich haben zum Glueck wieder Tabletten gegen Seekrankheit vorher eingeworfen, der Wellengang war naemlich unglaublich krass. Hab mich mit meinem Sarong an der Bank festgebunden, damit ich nicht von Board falle 😉

Weiterlesen „Koh Tao – Chumpon – Bangkok – Nong Khai – Viantiane (Laos)“

Südostasien

Bangkok-Bus-Faehre-Koh Tao!


***update – neue Bilder auf Picasa 🙂 ***

So ihr Lieben, es ist wieder soweit! Fang schon mal an, von gestern und heute zu berichten, da ich sonst wahrscheinlich zu viel von dem vergesse, was wir so gesehen haben.

Gestern Morgen sind wir gegen Neun Uhr aufgestanden und haben uns zum Fruehstueck in den 2. Stock geschliffen. Haben uns dort wirklich die Baeuche „vollgefressen“ mit Cornflakes, Toast und Fruechten und lecker Kaffee getrunken. Dann packten wir mal wieder unsere sieben Sachen und checkten aus.  Mit der Tuk Tuk fuhren wir, samt Gepaeck, Richtung Bahnhof. Gaben da unser Gepaeck im Tourist-Office ab, wo wir unsere Tickets gekauft hatten. Kurz darauf trafen wir uns wieder mit Mayuree, die uns Bangkok zeigen wollte. Wieder stiegen wir in die Tuk Tuk, welche uns zum Pier, am Chaohpraya River, bringen sollte. Zahlten insgesamt grad mal nen Euro dafuer, unglaublich…

Kurz darauf schipperten wir schon auf besagtem Fluss und sahen neben ziemlich vielen Hochhaeusern auch den ‚Temple of Dawn‘. Zu gut Deutsch heisst er ‚Tempel der Morgenroete‘ und ist eines der Wahrzeichen Bangkoks.  Wir fuhren etwa eine halbe Stunde und liefen dann entlang eines Marktes Richtung Grand Palace. Unterwegs stoppten wir noch kurz und assen frische Melone. So ultra lecker, das Obst hier schmeckt wirklich ganz anders als in Europa….

Am Palast angekommen, zogen Jenny und ich uns noch Sarongs und T-Shirts mit Aermeln ueber, damit die Wachen uns auch rein lassen 😉 Denn unterhalb des Knies muss alles bedeckt sein und Schulterfrei geht natuerlich auch nicht…

Weiterlesen „Bangkok-Bus-Faehre-Koh Tao!“