Australien, Bilder

Cairns – Palm Cove – Cairns und ein neues Farm-Abentuer!


29.06.2011, 14.00 Uhr

Hallo meine Lieben und immer noch tropische Gruesse aus Queensland. Endlich hab ich mal wieder Zeit und Lust nen neuen Bericht der letzten Wochen zu schreiben. Momentan lieg ich im Bett, in meinem Hostel in Cairns, da es seit 3 Tagen nur regnet und das in der Trockenzeit, na toll… Wenigstens ist es warm 😉

Nun aber erstmal wieder zurueck zu den letzten Wochen. Mit Ronny traf ich mich Sonntag (vor ueber 3 Wochen) und wir verbrachten den gesamten Tag an der Lagune, da es wieder mal unglaublich warm war. Gingen vormittags nur schnell zu ‚Woolworths‘, wo wir uns mit ungesundem Zeug eindeckten 😉 Nach der Lagune schlenderten wir noch in den anliegenden Park, wo ne Live Band spielte und wir chillten dort noch etwas. Ein Bier goennten wir uns auch nochmal und dann verabschiedeten wir uns auf Dienstag. Montag schlief ich erstmal aus und dann lief ich wieder Richtung ‚Stadtzentrum‘, wo ich bei Mc Donalds, wegen Internet stoppte. Dort traf ich Tim (der Hollaender von Fraser Island, mit dem ich nach Airlie Beach gefahren bin) und unterhielt mich kurz mit ihm. Dann schliff ich mich zum Shopping Centre, wo ich eigentlich nach nem Zelt schauen wollte, aber fand leider nix… Fragte ne Frau bei der Information, wo es Campingkram gibt und sie erklaerte mir, wo sich der naechste ‚Outdoor-Laden‘ befand. Aber auch dort, wurde ich nicht wirklich findig und schliff mich dann zurueck zu meinem Hostel. Dort wurde ich direkt von Sean belagert, der dort arbeitet und mich fragte, ob ich abends mit zur ‚Mad Monday-Party‘ kommen wuerde. Hatte eigentlich keinen wirklichen Bock, aber entschied mich dann doch dafuer und lief zum naechsten Bottle Shop, um noch ein paar Cider zu holen. Zurueck im Hostel gab mir Sean ein Tshirt (von Asylum, meinem Hostel – Bilder davon gibts natuerlich auf Picasa) und dann gings los. Mit meinen Hostel-Insassen sass ich dann erstmal da und die Manager spendierten dann erstmal ein paar Eimer Goon, oh wie ich mich auf den Kater am naechsten Morgen freute! Thema der Nacht war Punk und somit bekam ich kurzerhand ein Piercing in den Mund (natuerlich unecht 😉 ) und einige von den Jungs liessen die Haare fallen und sich Mohawks (weiss nicht mehr wie der Haarschnitt auf Deutsch heisst, Mohikaner oder so) schneiden, lol… Wir rockten noch ne Weile im Hostel und dann ging es fuer alle in die Stadt, wo wir im Woolshed erst was gegessen hatten und dann dort weiterfeierten.

Ich blieb allerdings nicht ewig, da ich noch Sachen packen musste, da Ronny und ich Dienstag Richtung Palm Cove gefahren werden sollten. Georgs Cousin war so nett und 10 Uhr am naechsten Morgen wurde ich von den Jungs und dem Cousin seiner Freundin abgeholt.

Weiterlesen „Cairns – Palm Cove – Cairns und ein neues Farm-Abentuer!“

Australien

Nur ganz kurz mal wieder….


Huhu meine Lieben,
sorry, fuer meine Faulheit, aber ich konnte noch keinen wirklichen Bericht der letzten Wochen fuer euch schreiben, aber dafuer hab ich schon ein paar Bilder fuer euch von Palm Cove hoch geladen und ihr werdet sehen, mir gehts unglaublich gut hier 😉 Ich schreib sobald ich kann ausfuehrlicher, drueck euch alle und Kuesse nach Europa,
Manja

https://picasaweb.google.com/ManjaHaensel/PalmCove

https://picasaweb.google.com/ManjaHaensel/Cairns

Australien, Bilder

Airlie Beach – Whitsunday Islands – Limbo Queen – Cairns


04.06.2011, 22.19 Uhr

Guten Abend liebe Freunde und Familie und tropische Gruesse aus Cairns. Nach 10 Stunden im Bus, bin ich heute Morgen, 6 Uhr, hier angekommen.

Erst mal will ich dir, Mom, hier auch nochmal alles Gute zum Geburtstag wuenschen. Hoffe Gisas Ueberraschung ist gelungen und ihr hatten nen sehr schoenen Abend alle zusammen, ich waere sehr, sehr gern dabei gewesen! Danke fuer alles, was du immer fuer uns tust, hab dich lieb und drueck dich aus der Ferne ganz doll!

Nun wieder zu den letzten Tagen…

In Airlie Beach selbst, ging nicht mehr viel, fuer ein paar Tage ist es da echt schoen, aber wenn man da laenger bleibt, ist es ziemlich langweilig, weil man, ausser an der Lagune liegen und sich sonnen, dort nicht allzu viel machen kann. Freitagabend kamen Louise und Mark (die beiden Englaender) zurueck von den Whitsundays und da die beiden und die anderen Englaender am naechsten Tag Richtung Cairns wollten, haben wir den Abend noch zusammen verbracht. Sassen erst wieder vorm Campervan und haben dort gequatscht und getrunken und danach gings noch ins ‚Down Under‘, irgendne Bar, wo aber nicht allzu viel los war. Samstag hab ich dann nen Gammeltag veranstaltet und mich nicht ausm Bett bewegt und Filme geschaut 😉 Sonntag war wieder Lagune angesagt und ich wollte meinen Segeltrip fuer die Whitsundays fuer Montag buchen. Leider war das Boot schon voll und ich habs dann auf Mittwoch verlegt. Deswegen musste ich dann auch nochmal im Hostel verlaengern und Montag Zimmer tauschen. Was aber ganz cool war, weil ich somit ein paar coole Leute traf. Cassy und Marco aus Deutschland, Mitch aus Sydney, Marcus aus Schweden und dann noch 2 Amis , deren Namen ich vergessen hab, die alle mit bei mir im Zimmer waren.

Weiterlesen „Airlie Beach – Whitsunday Islands – Limbo Queen – Cairns“