Südostasien, Vorbereitung

Tausend Abschiede, Stress und Vorfreude


Hey ihr Lieben,

seit meinem letzten Eintrag sind wieder ein paar Monate ins Land gegangen und die die Zeit rennt nur so vor sich hin. In genau 18 Tagen geht das Abenteuer Asien in die neueste Runde! Ich kann kaum glauben, wie schnell die letzten Wochen und Monate an mir vorbeigezogen sind!

Heute ist auch mein letzter Arbeitstag, ein komisches Gefühl nach knapp 6 Jahren in der gleichen Firma, 1 Jahr davon noch in Irland und der Rest hier in Berlin.

Irgendwie kommt gerade so ein Déjà-vu in mir hoch. Vor genau 7 Jahren bin ich das erste Mal in Kuala Lumpur gelandet. Davor musste ich mich auch von einem Leben verabschieden, was danach so nie wieder sein sollte. 4 Jahre habe ich in Dublin, Irland gelebt, einen guten Job gehabt und tolle Freundschaften aufgebaut. Viele Abschiede, ein paar Tränen und einen Umzug musste ich meistern, bevor es das erste Mal, für eine längere Zeit, so weit weg gehen sollte. Südostasien und danach Australien, über 10 Monate Freiheit und Abenteuer. Nach meiner Rückkehr ging es nochmal für über ein Jahr zurück nach Dublin, bevor es mich dann endgültig nach Deutschland zurück verschlug.

In Berlin habe ich auch fast 5 Jahre gelebt, wieder ein Neuanfang, neue Arbeit, neue Freunde, davon muss ich mich nun auch wieder verabschieden. Diesmal wird allerdings der Umzug auch etwas stressiger, in Dublin hatte ich ja nur persönlichen Kram und keine Möbel und es war alles etwas einfacher.

In den letzten Wochen haben mein Freund und ich aber schon viel geschafft, die meisten Möbel sind abgebaut und (gefühlt) tonnenweise Umzugskartons gepackt. Heute Abend treffe ich mich nochmal mit meinen liebsten Arbeitskollegen, für einen Abschiedsabend in unserer Stammkneipe und danach ist für mich tatsächlich mal wieder Freiheit angesagt. Bis Juni, dann geht es zurück nach Leipzig, 10 Jahre nach meinem Wegzug und wieder mal fang ich von vorne an. Aber ich habe ja schon ein bisschen Übung darin und zum Glück ein paar alte Freunde und Familie dort 🙂

Die nächsten Tage wird fleißig weiter gepackt und organisiert. Ich habe es tatsächlich mal geschafft, meinen Kleiderschrank auszusortieren und mich von diversen alten Klamotten getrennt, 5 riesige Säcke kamen zusammen. Ich darf nicht mehr so viel shoppen!!!

Ein paar Möbel, die wir nicht einlagern wollen, müssen noch online gestellt werden und am Dienstag, 16.01. fliege ich noch mal in meine 2. Heimat, nach Irland. Dort verbring ich eine Woche mit einer meiner engsten Freundinnen in Dublin und ich freu mich schon mega darauf. 

Winnie freut sich auch schon riesig, wie ihr sehen könnt haha!

Dort kann ich dann hoffentlich auch ein bisschen abschalten, bevor es am 23.01. in die ungewohnt ausgeräumte Wohnung zurück geht.

Dann wird es noch mal stressig. Unsere Kisten und Möbel die mit nach Leipzig kommen, werden ins Lager gebracht und dann will ich ja auch noch mal zu meinen Eltern nach Hause und mich hier in Berlin auch nochmal von meinen engsten Freunden verabschieden.

Außerdem muss ich mich noch aus Deutschland abmelden, damit ich eine Bestätigung bekomme, die mir außerordentliche Kündigungen von diversen Verträgen ermöglicht. Das Thema Arbeitsamt habe ich zum Glück auch schon erledigt. Das ging echt einfach. Ich hatte mich ja bereits vor Monaten online registriert und dort schon alles Mögliche ausgefüllt und mich ab 16.01.2018 „arbeitssuchend“ gemeldet. Im Dezember war ich dann persönlich dort und erklärte dann meine Situation, dass ich selbst gekündigt habe, wegen einer Weltreise und dann ab Juni nach Leipzig ziehen werde. Die Beraterin war total nett und ich hatte gar keine Probleme. Ich wurde quasi arbeitslos/ arbeitssuchend zum 16.01.2018 gemeldet und sie hat mich direkt für den 30.01. wieder abgemeldet. Die dreimonatige Sperre aufgrund von Eigenkündigung läuft dann in meiner Abwesenheit weiter und ich habe dann direkt Anspruch, wenn ich mich in Leipzig wieder anmelde. Nur den Antrag muss ich noch fertigmachen, aber das geht erst Ende Januar, wenn ich alle Unterlagen von meiner Firma habe.

Montag den 29.01. haben wir dann die Wohnungsübergabe und verbringen die letzte Nacht in Berlin dann in einem Hotel am Kudamm, welches auch nicht so weit entfernt von Tegel ist.

Dort starten wir dann am 30.01. unsere Reise und ich freu mich schon total.

Mittlerweile gibt es auch ein Update zur Route. Ich habe nämlich über NokAir total günstige Flüge nach Myanmar gefunden.  Dort werden wir vom 17.02.2018 bis 02.03.2018 herumreisen. Wir starten in Rangun und als grobe Route habe ich mir Rangun – Bagan – Mandalay – Kalaw – Trekking zum Inle Lake – Inle Lake – Rangun überlegt.

Die zwei Wochen davor verbringen wir in Thailand. Ein paar Tage in Bangkok und dann geht es runter nach Koh Tao für eine Woche zum Tauchen und dann rüber an die Westküste nach Phuket, wo wir einen Arbeitskollegen von mir treffen und dann ein paar Tage auf die Insel Ko Yao Noi.

Nach Myanmar wollen wir dann von Bangkok aus in den Norden Thailands reisen, dort dann auch mal Workaway ausprobieren, bevor es dann rüber nach Laos geht. Vielleicht machen wir dort auch ein bisschen Volunteering, bevor es eventuell nochmal nach Kambodscha und Vietnam geht.

Von Ho Chi Minh aus wollen wir dann nach Jakarta, Indonesien fliegen, da gibt’s immer sehr günstige Flüge mit Air Asia. Von Jakarta aus wollen wir dann Java Richtung Bali bereisen, dort treffen wir (wenn alles klappt) Christian, einen guten Freund und Arbeitskollegen, der dort zum Surfen hinreist. Weiter geht’s dann gen Osten auf die Gilis und Richtung Flores & Komodo.

Je nachdem wie wir in der Zeit liegen, geht es vielleicht danach noch nach Kuala Lumpur, um Malaysia noch ein wenig zu erforschen, nach Borneo würde ich nämlich auch gern noch, aber das wird sich dann alles dort erst zeigen, wo wir landen und wie viel Zeit wir noch haben. Zum Ende unserer Reise, planen wir eventuell nochmal einen Abstecher nach Koh Phangan, um nochmal ein bisschen die Seele baumeln zu lassen, bevor es dann Anfang Juni wieder zurück nach Deutschland geht.

So, das war erstmal das letzte Update aus Deutschland. Der nächste Blogeintrag kommt dann hoffentlich aus Bangkok, während ich ein kaltes Chang Bier, bei tropischen Temperaturen genieße!

Bis bald liebe Leser,

Manja

 

 

 

4 Gedanken zu „Tausend Abschiede, Stress und Vorfreude“

  1. Wir wünschen euch eine gute Reise und viele coole Abenteuer bei kaltem Bier, warmen Sommerabenden und bunten Sonnenuntergängen!! Viel Spaß in Asien!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s