Australien

Fast 2 Monate Farmleben!


30.04.2011

18.44 Uhr

G’day und viele liebe Gruesse aus Orange meine Lieben! Ich will mich nur mal ganz kurz bei euch melden, da mein letzter Eintrag ja schon wieder etwas zurueck liegt, sorryyyy 🙂

Aber es gibt echt kaum was neues zu berichten hier von der Farm. Bald hab ich Jubiliaeum, echt krass wie schnell die Zeit vergangen ist! Ich denk mal, dass ich naechste Woche noch hier bleiben werde und dann startet endlich die richtige Tour (ja ja ich weiss, das schreib ich jede Woche 😉 ). Die Aepfel sind fast alle gepflueckt und somit heisst es bald Bye Bye Orange, hello Queensland 😉

Tja, was ging so die letzten Wochen hier? Alinas Geburtstag haben wir natuerlich kraeftig gefeiert und endete damit, dass Ronny (der eine Deutsche auf der Farm) und ich halb 3 Uhr nachts noch mit dem Quad uebers Feld geheizt sind, oh man war das lustig 🙂 Jenny ist uebrigens wieder zurueck nach Sydney gefahren und wir treffen uns dann wieder, wenn die Arbeit hier vorueber ist.

Ansonsten stehen wir halt zu unchristlichen Zeiten auf, schuften mehr oder weniger viel und dann gehts zurueck auf die Farm, wo wir abends dann kochen (Pasta oder Reis ;)) und hin und wieder stellen die Jungs ihren Wohnwagen zur Verfuegung, wo wir dann meist Pokern oder einfach nur irgendwelche alkoholverbundenen Spiele spielen 😉 Tja, was anderes kann man mitten in der Pampa auch nicht machen… Einen Abend hat uns Arthur, der auch auf der Farm arbeitet, zum Essen eingeladen. Zu Viert quetschten wir uns in den Pickup vom Chef (Alina, Ronny, Georg und ich), wo eigentlich nur max. 3 Leute reingehen. Ich sass also quasi auf Ronny und Alina drauf, lol. Der Abend war ganz nett, Arthur hatte noch irgendwelche Freunde von sich eingeladen, die uns von ihren Reisestories aus Europa erzaehlt und uns mit Fragen geloechert haben.

Da wir den naechsten Tag frei hatten, sind die Jungs und wir zum Mount Canobolas gefahren (natuerlich auch wieder wie am Vorabend) und dort sind wir dann „gewandert“. Nachmittags haben Alina und ich einfach nur in der Sonne gechillt und ein paar Bierchen genossen 😉

Eigentlich sollten wir ein paar Tage Pause haben, aber David (der Chef) hat sich wohl ein bisschen verplant und somit ging es am naechsten Tag direkt weiter… Zum Glueck werden wir aber jetzt pro Stunde bezahlt, was die Arbeit etwas laessiger macht 😉 Das Wetter ist hier uebrigens immer noch Bombe, die Sonne knallt nach 9 Uhr einfach nur runter ohne Ende, ich frag mich wann ich schwarz werde 😉 Uebrigens werd ich echt langsam blond, OH GOTT! Meine Haare sind so was von ausgebleicht, das geht gar nicht, wahrscheinlich wuerdet ihr mich gar nicht mehr wieder erkennen 😉

Morgen muessen wir nur nen halben Tag arbeiten und naechste Woche sind dann die letzten Aepfel dran. Alina wird mich wohl leider am Dienstag schon verlassen und ich bleib dann noch ein paar Tage laenger hier. Zum Glueck sind die Jungs und die anderen Franzosen dann noch da, sonst wuerde ich wohl eingehen 😉 Vorhin haben uns die Jungs mit dem Pickup in die Stadt gefahren, wobei einer von uns unter der Ladeflaeche liegen musste, weil es noch hell war 😉 Zum Glueck hat Ronny bei Schnick-Schnack-Schnuck verloren, puuh 🙂

Georg und er sind grad bei nem Freund von denen und Ali und ich sitzen bei Mc Do (wegen Internet), weil die Buecherei schon zu hatte. Wollen nachher noch das Kaff unsicher machen und durch die Pubs ziehen, bis die Jungs uns wieder abholen kommen. Bin schon aeusserst gespannt, was hier so Samstag Nacht los ist 😉 Tja, mehr gibts momentan glaub ich nicht zu berichten, ausser, dass ich Donnerstag endlich wieder Kaenguruhs sehen konnte 😀 Donnerstags arbeite ich immer mit Robin (der Frau vom Chef) zusammen im Shed, wo wir die Aepfel sortieren und auf dem Weg dahin, war ne ganze Herde an nem Teich! Sooo schoen 🙂

So meine Liebsten, das wars mal wieder von mir, ich werd evtl. Montag nochmal in die Stadt kommen und online sein. Dann kann ich endlich mal wieder ein paar Bilder und so fuer euch hochladen 🙂

Ihr fehlt mir alle sehr, aber ich geniess die Zeit hier einfach ohne Ende 🙂

Drueck euch wie immer in die Ferne!

Eure Manja

 

 

                                                                          

Ein Gedanke zu „Fast 2 Monate Farmleben!“

  1. na schön,daß wir auch mal wieder was von dir lesen konnten,liebe manja!da sind wir erstmal beruhigt und wissen ,daß es dir gut geht!tja,das leben in der landwirtschaft ist nun mal etwas anders.aber schaden wird dir diese erfahrung nicht.und du kannst geld verdienen,lernst neue leute kennen,sammelst erfahrungen.vielleicht klappts ja bald mal wieder mit skype.wir haben dich sehr lieb,mum,gisa und maxi!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s