Südostasien

Full Moon Party – Relaxen – Auf nach Bangkok


18.05.2014, 07:50 Uhr

Guten morgen liebe Leute und tropische Grüße aus Hanoi 🙂 Wir sitzen grad am Frühstück und gleich geht es los Richtung Halong Bay, wo wir 3 Tage verbringen werden. Ich will euch nur ein kurzes update schicken, dass wir gut hier angekommen sind. Die Stadt ist der totale Wahnsinn,  im wahrsten Sinne des Wortes 😉 Mehr dazu im nächsten Bericht, hier erst mal der andere, viel Spaß 🙂 Nen kleinen Bilder-Mix findet ihr unten 🙂

16.05.2014, 21:13

Huhu liebe Mitleser und viele Grüße mal wieder aus einem Zug. Diesmal lieg ich im Nachtzug Richtung Bangkok und hab es mir schon in meinem Bett gemütlich gemacht. Ich liebe diese Züge hier 🙂

Unsere letzten Tage auf Ko Phangan waren noch mal sehr entspannend für uns und wir haben das Insel-Leben nochmal schön genossen! Mittwoch haben wir ausgeschlafen,  wie immer lecker gefrühstückt und sind dann ab zum Strand, wo wir uns wieder sonnten, allerdings die meiste Zeit im Wasser. Ich wollte mal ausprobieren,  wie weit man laufen muss, bis das Wasser tiefer wird, aber ich bin echt ewig durch das, nicht mal hüfthohe, Wasser gelatscht und hab dann aufgegeben,  als plötzlich vor mir Seegras auftauchte und dort Viecher am Grund lagen,  die wie Schlangen aussahen brrr…Ich glaube zwar eher, dass es diese  Seeschnecken oder so was ähnliches waren,  aber man weiß ja nie 😉

Nach ner Weile hab ich es dann nicht mehr ausgehalten in dieser Brut und mich unter Palmenblättern versteckt und mein Buch gelesen 🙂 Von ner Kokosnuss wurde ich zum Glück auch nicht erschlagen 😉

Als wir schließlich genug hatten, ging es zurück zum Bungalow,  wo gegen 19 Uhr auf einmal ein total starkes Gewitter loslegte und ein Sturm über uns fegte. TOLL, dachten wir, muss natürlich genau an dem Abend anfangen mit Regen, etc. wenn die Full Moon Party steigen soll. Naja gjngen dann erstmal essen und warteten ab. Ein paar Chang Bier und Vodka Red Bull später, hatte es dann endlich aufgehört zu pissen und nachdem wir uns fertig gemacht hatten,  hievten wir uns wieder diesen steilen Hügel zur Straße hoch und warteten auf ne Tuk Tuk.
Diese kam schnell und dann begann die krasseste Fahrt überhaupt,  Leute! Ich wünsche ich hätte ein Video davon gemacht, es war wie Achterbahn fahren, ohne Sicherheitsgurt! Die Berge auf dem Weg zu Haad Rin, wo die Party stieg, waren so unglaublich steil,  ich weiß immer noch nicht,  wie aus der Tuk Tuk keiner raus gefallen ist, haha!

Durch gerüttelt, aber unverletzt kamen wir nach ca. 20 Minuten an und folgten der Party-Meile zum Strand.  Jenny und ich haben weder Handy noch Kamera mitgenommen,  aber ich such mal im Web nach Bildern,  damit ihr ungefähr wisst,  was dort so los war.
Stände reihten sich an Ständen,  verkauft wurde diverser Alkohol in Eimern, zum selbst mixen (z. B. 200 ml Flasche mit Vodka und ne Cola), Neon-Tattoos, die in verschiedensten Variationen auf den Körper gemalt wurden,  Fress-Stände, usw.

Es war auf jeden Fall richtig super, die ganze Atmosphäre,  die Musik, der feine weiße Sand, das Meer und die Menschen… unglaublich toll.
Nachdem wir die obligatorische Runde gedreht hatten, tanzten wir erst am Strand, später auch im Wasser und genossen es einfach dort zu sein.

Als wir dann irgendwann nicht mehr konnten, gönnten wir uns nochmal was zu essen und dann ging die Achterbahnfahrt per Tuk Tuk in die andere Richtung,  zurück zum Blue Lagoon Resort.
Dort sprangen wir auch nochmal in die Fluten und gingen dann ab ins Bett.

Donnerstag morgen war dann eher weniger angenehm,  aber nach dem irischen Frühstück,  was es zum Glück dort gab, ging es dann langsam wieder aufwärts. Nach dem Frühstück ruhten wir uns nochmal aus und fuhren dann wieder in die Stadt,  um Geld zu wechseln und nochmal einzukaufen.  Zurück im Resort, gaben wir noch unsere Wäsche zum Waschen ab (1 kg = weniger als 1 €), aßen nochmal lecker und hatten dann ne Film-Session.
Gestern Abend wütete übrigens nochmal ein tropisches Gewitter,  der Donner war so krass! Hab ein Video gemacht, sobald ich wieder Internet hab, lad ich es hoch 😉
Heute war es dann leider schon so weit, um Abschied zu nehmen. Wir frühstückten noch einmal gemütlich und packten dann unsere sieben Sachen zusammen,  denn halb zwölf wurden wir Richtung Hafen gefahren.  Der Besitzer vom Blue Lotus Resort ist so unglaublich nett und hat uns angeboten, dass wir zur Fähre gefahren werden.
Verabschiedeten uns dann bei allen und am Hafen angekommen,  ging es noch mal zum 7/11 (Shop),  wo wir noch Knabberzeugs und Wasser kauften. Liefen dann zum Pier, welcher natürlich erstmal der falsche war und wir uns, gefühlte 10 km, mit unserem Gepäck, zum anderen Pier schleppen mussten :S

Nach einigem Warten kam dann auch das Boot endlich. Jenny und ich setzen uns dann an eine Seite des Schiffes, ließen die Beine runter baumeln und genossen den Wind im Haar und die gelegentlichen Wasserspritzer auf dem Körper.

Irgendwann wurde es allerdings sehr nass und die Sonne ziemlich heiß, weswegen wir zum Ende hin nochmal die Plätze wechselten.  Am Festland angekommen,  schnappten wir uns die Rucksäcke und fuhren von dort weiter mit nem Bus zum Bahnhof,  was fast 1,5 Stunden dauerte. Dort suchten wir erst mal das nächste Klo auf, um uns das Meersalz vom Körper zu spülen,  damit hätte ich glatt nen Salzstreuer füllen können 😉

Wieder etwas frischer suchten wir uns nochmal was zu essen,  was wir gegenüber vom Bahnhof fanden und nochmal super lecker war. Mit 20 Minuten Verspätung, kam dann auch der Zug und nun heißt es schon bald mal wieder: Tschüß Thailand,  bis zum nächsten Mal. Wenn alles nach Plan läuft,  kommen wir gegen 7 Uhr in Bangkok an und haben dort dann nocb ein paar Stunden Zeit,  bis der Flieger nach Hanoi startet 🙂 Freu mich schon riesig auf Vietnam und melde mich von dort dann wieder! Ich lass mich jetzt vom Schaukeln des Zuges in den Schlaf wiegen 😉

Viele liebe Grüße,
Manja

 

 

 

                                                                                                           

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s